Luzide träumen lernen

Der Klartraum ist ein besonderer Traum, bei dem der Träumer die volle Kontrolle über den Traum ausüben kann, hier erfährst Du wie Du diesen Klartraum erreichen kannst!

Klarträume faszinieren mich seitdem ich ein kleiner Junge war. Nachts wurde ich zum Superheld meiner eigenen Welt und konnte allen Normen und physikalischen Gesetzen trotzen und quasi alles erschaffen und machen wozu meine Phantasie in der Lage war. Der Klartraum, oder auch luzider Traum, ist ein Traum in denen sich der Träumer bewusst ist, dass er träumt. Durch das Bewusstsein über den Traumzustand kann er die volle Kontrolle über seine Träume ausüben und die tiefsten Tiefen seines Unterbewusstseins erforschen oder den Zustand als reine Unterhaltung nutzen. Es ist sogar möglich neue Dinge im Traum zu lernen, wenn der Klartraum stabil genug ist. Ich höre immer wieder von Menschen, die im Klartraum oder einem sehr intensiven Traum Bewegungsabläufe wie zum Beispiel Schwimmen gelernt haben. Unser Geist verarbeitet also auch Erfahrungen und Wünsche während er schläft und probiert Dinge aus, um sie für die Realität zu testen.

Der Klartraum ist keine Entdeckung der Neuzeit, bereits alte Kulturen beschrieben und praktizierten Klarträume. Ein besonderes Beispiel dafür sind buddhistische Mönche, die das sogenannte Traumyoga praktizieren. Beim Traumyoga gehen die Mönche allerdings noch einen Schritt weiter als nur luzide zu Träumen, sie bewahren quasi über alle Schlafphasen ihr Bewusstsein. Diesen Zustand erreichen die Mönche erst nach jahrelangem, wenn nicht jahrzehntelangen beharrlichem Training. Doch keine Sorge, wenn Du in den Genuss eines Klartraums kommen möchtest brauchst Du nicht so lange trainieren und in den meisten Fällen bereits nach kurzer Zeit luzide träumen lernen. Durch die richtigen Trainingsmethoden und Techniken ist es Dir auch als kompletter Neueinsteiger möglich einen Klartraum zu erreichen. Ich werde Dir erklären welche Vorbereitungen Du treffen musst und wie Du diese Techniken richtig ausführst um schnell Erfolge zu haben.

Klartraum Grundlagen

Voraussetzung #1

Ist Deine Schlafqualität auf einem Level, das Klarträume begünstigt?

Die erste Voraussetzung für einen Klartraum ist eine gute Schlafqualität. Ohne eine gute Schlafqualität sind Deine Schlafphasen oft völlig durcheinander, sodass die Traumphase des Schlafes in einigen Fällen verhältnismäßig kurz ausfällt. Um die Chance auf einen Klartraum zu erhöhen musst Du also als ersten Schritt Deinen Schlaf optimieren.

Wie Du das tust beschreibe ich umfangreich in vielen meiner Blogbeiträgen und in meiner Einführung zum Thema Schlaf. Schau dafür oben in der Blogkategorie „Schlaf“ nach, dort wirst Du eine Fülle an Artikeln finden.

Voraussetzung #2

Eine wichtige Voraussetzung für einen Klartraum ist eine gute Traumerinnerung.

Die zweite essentielle Voraussetzung für einen Klartraum ist eine gute Traumerinnerung. Ich treffe immer wieder Menschen, die felsenfest behaupten, dass sie nachts nicht träumen würden. Doch der Anschein trügt! Die Vorstellung dass sie nachts keine Träume haben rührt daher, dass sie sich einfach nicht an ihre Träume erinnern. Doch wie kannst Du Deine Traumerinnerung verbessern und die Intensität Deiner Träume steigern? Es gibt einige Ergänzungsmittel die Deine Träume verstärken und die Traumerinnerung dadurch verbessern, doch es gibt eine Praktik auf die Du nicht verzichten kannst wenn es um die Traumerinnerung geht.

Und zwar das Führen eines Traumtagebuchs. Dadurch dass Du kurz nach Erwachen möglichst viele Details Deiner Träume dokumentierst und über den Tag hinweg immer weiter vervollständigst wenn Dir noch Dinge einfallen, machst Du Deinem Unterbewusstsein die Bedeutung der Träume für Dich klar und trainierst so Die Traumerinnerung und machst den ersten Schritt Richtung Klartraum. Ich erlebe immer wieder, dass einige nur durch diese Praxis spontane Klarträume erleben und das ohne bewusst angewendete Techniken. Leg Dir also ein schönes Moleskin Buch zu und dokumentiere Deine Träume!

Für wen sind Klarträume erstmal nicht geeignet?

Wenn Du glaubst Du kannst Dich mit Klarträumen vor der Realität verstecken und in eine andere Welt flüchten, muss ich Dich enttäuschen. Wenn Dein Leben aus den Fugen geraten ist oder Du einfach unzufrieden mit Deiner jetzigen Situation bist, rate ich Dir davon ab mit dem Klarträumen zu beginnen. Bring wieder Ordnung in Dein Leben, setze Dir Ziele und engagiere Dich für Dein eigenes Glück und Deine Gesundheit. Wenn Du Dich einfach nicht aufraffen kannst, demotiviert bist oder nicht weißt wo Du anfangen sollst, lies Dir mein Einführungsartikel durch und lad Dir gratis mein E-Book „Primal State Basics“ herunter.