Mit diesem Rezept will ich euch die Süßkartoffel noch einmal anders schmackhaft machen. Wem die Suppe zu viel Arbeit ist oder nicht richtig gelingen wollte, biete ich hier eine recht einfache Alternative. Wie auch sonst bei den Süßkartoffelgerichten eignet es sich dieses Rezept als Beilage ideal um sich langkettige Kohlenhydrate zuzuführen. Dabei harmoniert der Curry und das leicht angeröstete Sesam mit der Batate und offenbart uns wie wenig man manchmal braucht um eine leckere und gesunde Beilage zu zaubern. Ich nutze nur recht wenig Kokosöl für den Geschmack und danach MCT, da es leichter zu handhaben ist und mich einfach besser mit C-8 und C-10 Fettsäuren versorgt.

Eckdaten

2 Personen; Zubereitungszeit 30 min; Schwierigkeitsgrad 2

Zutaten

1 große Süßkartoffel
3 EL Sesamkörner
2 EL Kokosöl
3 EL MCT-Öl
1 EL Currypulver
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Küchenzubehör

Messer
Große Pfanne

Zubereitung

1. Die Süßkartoffel in ca. 1 cm dicke Stifte schneiden, je dünner desto schneller sind sie fertig – doch Vorsicht ! Sie können dadurch schnell hart und somit ungenießbar werden.

2. Das Kokosöl in der Pfanne leicht erhitzen und die Süßkartoffeln mit dem Sesamkörnern hinzugeben. Für ca 15-20 min gut durchgaren und immer wieder wenden, dabei gieße ich ein wenig Primal MCT nach, sobald die Süßkartoffeln das Öl komplett aufgesogen haben.

3. Am Ende mit Currypulver, Pfeffer und Salz abschmecken.