Häufig wird Kuchen den ich mit Kokosmehl backe etwas trocken. Vielleicht kennst Du dieses „Problem“ auch. Also habe ich nach einer Lösung gesucht und bin bei einem mehrschichtigen Kuchen mit einer Art Puddingcreme gelandet.

Du kannst auch Früchte auf den Kuchenboden legen und den Mohn in der Creme weglassen. Der Kuchen würde so noch saftiger werden. Ich mag gerne Mohn und hab deswegen diese Variante gewählt. Probiere es einfach aus was für Dich am besten passt.

Zutaten für eine kleine Springform (16cm Durchmesser):

Boden:

Puddingcreme:

Zubereitung:

1. Zuerst machst Du den Boden. Heize den Backofen bei Umluft auf 180 Grad vor. Alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden miteinander verrührt. Wenn der Teig etwas fest ist, kannst Du noch einen Schuss Mandelmilch hinzugeben.

Anschließend verteilst du ihn in der Kuchenform. Vergiss nicht diese vorher einzufetten. Nun wird der Boden für ca. 15 -20 Minuten gebacken. Sobald er eine leichte Bräune bekommt kannst Du ihn herausnehmen und abkühlen lassen.

2. Für die Puddingcreme kommen Mandelmilch, Mohn, Honig und Vanille in einen Topf und werden aufgekocht. Die Gelatine legst du in eine Schüssel mit kaltem Wasser und lässt sie 5 Minuten einweichen.

Nachdem Du die Milch-Mohn- Mischung einmal aufgekocht hast nimmst Du den Topf von der Herdplatte und lässt auch diese ein bisschen abkühlen.

3. Nachdem du die Gelatine eingeweicht hast, wird sie unter die noch warme Puddingmasse gerührt. Nun verteilst du sie auf dem Kuchenboden bis die Springform kalt ist. Der Kuchen wird nun für 2-3 Stunden kalt gestellt, sodass die Creme fest wird.