In diesem Guacamole Rezept erkläre ich Dir wie Du den Avocado Dip cremiger als je zuvor bekommst und noch gesünder „hackst“.

Die Avocado ist ein wahnsinnig nährstoffreiches Lebensmittel. Es steckt voller einfach ungesättigter Fettsäuren, enthält eine Vielzahl B Vitamine, Vitamin E und Carotinoide. Es ist das perfekte Lebensmittel für die mentale Performance. Während eine ordentliche Menge Ballaststoffe in der Avocado stecken, ist nahezu kein Zucker und kaum Protein enthalten. Es ist also fast nicht möglich sich von Avocados zu überessen.

Und während die Avocado in den letzten Jahren einen wahren Siegeszug feiert, wird eine mexikanische Soße auch immer bekannter: Guacamole. Es handelt sich um einen Avocado Dip, der ursprünglich in Mexico „erfunden“ wurde. Das Wort Guacamole ist dabei bis auf die Azteken zurückzuführen. Ursprünglich hieß es „ahuacamolli“ – Übersetzt: Avocado Sauce.

Der Dip eignet sich hervorragend zu jeglichen Hauptgängen und „Snacks“. Ob Süßkartoffeln, nicht-stärkehaltiges Gemüse und Fleisch (besonders Hühnchen). Aber auch zum Frühstücksei oder als Dip für Blumenkohl-Chips oder Grünkohlchips eignet sich die Guacamole sehr gut.

Hack: Mit dem MCT Öl wird die Guacamole besonders cremig und aromatisch. Sie liefert zusätzlich schnelle und saubere Energie in Form von mittelkettigen Triglyceriden.

Wenn Du noch mehr Performance Cooking Videos von Nicolas anschauen möchtest, dann schau hier auf unserem YouTube Kanal vorbei.

Eckdaten

4 Personen; Zubereitungszeit 15 Minuten; Schwierigkeitsgrad 1

Zutaten

4 reife Hass Avocados
2 EL MCT Öl (für schnelle Energie und Textur)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Einige Spritzer Limette
1 Knoblauchzehe
Zwiebeln (Variation)
Tomaten (Variation)
Jalapeñ0 (Variation)
Kräuter (Variation)

Küchenzubehör

Gabel oder Stabmixer

Zubereitung

1. Die Avocado teilen und den Stein entfernen. Anschließend mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch entnehmen.

2. Die Avocado mit den restlichen Zutaten (außer Salz und Pfeffer) in eine Schüssel geben und entweder mit einer Gabel (hiermit wird der Avocado Dip gröber) oder mit einem Stabmixer (hiermit wird es besonders fein und cremig) zusammen mischen bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

3. Guacamole Variation: Als Variation kannst Du anschließend noch klein gehackte Tomaten, kleine Jalapeñ0, (Nachtschattengewächse), eine klein gewürfelte Zwiebel und Kräuter hinzugeben.

4. Die Tomaten: Diese entkernst Du für den Avocado Dip komplett, damit sie nicht zu wässrig sind. Das Fleisch der Tomaten zerhackst Du nun in kleine Würfel und mischt sie unter die vorbereitete Guacamole.

5. Die Kräuter: Bewährt im Geschmack haben sich Petersilie oder Koriander. Besonders der Koriander bringt einen sehr frischen Geschmack in die Avocado-Soße.

4. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Übrigens: Wir haben noch andere Rezepte mit Avocado wie dem Avocado-Räucherlachs Salat oder den Hähnchensalat mit Himbeeren und Avocados.