Eine schlechte Schlafqualität beeinträchtigt immer auch die Lebensqualität. In diesem Artikel werde ich Dir 7 Symptome zeigen, die ihren Ursprung in einer schlechten Schlafqualität haben. Einige sind einleuchtend, andere haben selbst mich überrascht, als ich zum ersten mal davon gehört habe.
Doch alle haben eines gemein: Du kannst sie nur lösen, wenn Du Deine Schlafqualität optimierst. Dazu aber später mehr.

Schlafmangel, Schlafprobleme und erhöhtes Risiko für chronische Erkrankungen

Wir haben es alle schon erlebt. Wir kriegen über Tage oder teilweise Wochen zu wenig Schlaf. Natürlich wir haben unsere Gründe. Ob ein Projekt fertig gestellt werden muss, wir noch bis tief in die Nacht an unserem Arbeitsplatz sitzen oder wir aus Freizeitgründen erst spät ins Bett kommen. Hin und wieder ist das auch kein Problem.

Doch was ist, wenn die Schlafdauer lang genug ist und Du morgens trotzdem hundemüde aus dem Bett fällst? In diesem Fall ist die Lage klar: Du hast eine schlechte Schlafqualität.

Das Problem: Schlafstörungen und Schlafentzug erhöhen das Risiko an Diabetes Typ 2, Herzkreislauferkrankungen, Übergewicht oder Depressionen zu erleiden. Und oft sind die Anzeichen für Schlafstörungen nicht so klar wie im ersten Fall. Aus diesem Grund zeige ich Dir hier 7 Zeichen, dass Du schlecht schläfst.

7 Zeichen, dass Du schlecht schläfst

1. Du bist ständig hungrig

Ich merke es selbst, wenn ich nicht genügend Schlaf bekomme. Am nächsten Tag habe ich Heißhunger auf Süßes und Kohlenhydrate. Das liegt daran, dass eine schlechte Schlafqualität die Produktion an Ghrelin, dem Hungerhormon, erhöhen kann. Wenn zu viel von diesem Hormon in Deinem Körper ist, sorgt es dafür, dass Du plötzlichen großen Appetit auf zuckerhaltige Lebensmittel bekommst.

Außerdem stört schlechter Schlaf Deinen Leptinhaushalt. Leptin ist das Sättigungshormon. Das heißt es kommt doppelt und dreifach: Du verspürst plötzlich nicht nur großen Heißhunger auf Süßes, sondern die Sättigung setzt erst viel später ein. Ein sehr ungünstiger Teufelskreis.

2. Du nimmst an Gewicht zu

Dein Stoffwechsel ist auf guten Schlaf angewiesen. In einer Studie aus dem Jahre 2012 fand man heraus, dass bereits 4 Tage an Schlafmangel dafür sorgen, dass die Insulinsensitivität der Fettzellen um 30% abnahm. Für alle, die Fett verbrennen möchten ist das ein schlechtes Omen.

Darüber hinaus sorgt schlechter Schlaf durch sein Leptin-Ghrelin-Spiel dafür, dass Du mehr isst und durch die Übermüdung ungünstige Entscheidungen trifft. Statt einer gesunden und sättigenden Mahlzeit kann die Hand dann ganz schnell mal in der Chipstüte landen.

3. Du triffst vermehrt falsche Entscheidungen

Schlafmangel beeinträchtigt die Geschwindigkeit Deiner Denkprozesse. Wenn Du Probleme damit hast, schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen, kann der Ursprung in einer schlechten Schlafqualität liegen. Auch höhere Denkprozesse und wichtige Funktionen wie Problemlösung und Zeitmanagement, für die unter Anderem das Arbeitsgedächtnis zuständig ist, werden stark beeinträchtigt.

Ob Du Student bist und komplizierte Aufgaben lösen musst, ob Du Unternehmer bist und Deine Aufgaben selbst organisieren musst oder einen Haushalt führst: Deine Leistungsfähigkeit wird aufgrund schlechtem Schlaf drastisch sinken.

4. Dein Gedächtnis lässt nach

Wenn Du müde bist, lässt auch Dein Erinnerungsvermögen nach und Du kannst Dir neu gelerntes nicht merken. Wenn Du übermüdet bist, hast Du nicht genügend Ressourcen, um Deine Aufmerksamkeit auf Deine Umwelt zu richten oder einzelne Dinge zu fokussieren.

Schlaf ist unheimlich wichtig, um Toxine aus dem Gehirn zu „spülen“. Dieser Vorgang wird durch das glymphatische System während der Nacht und besonders in Tiefschlafphasen ausgeführt. Einen kurzen Zeitraum kann der Körper und das Gehirn mit schlechtem Schlaf oder Schlafentzug auskommen. Wenn Du allerdings über einen längeren Zeitraum nicht genügend oder schlechten Schlaf bekommst, kann Dein Gehirn sich nicht mehr selbst schützen und regenerieren.

5. Du bist emotional labil und ambivalent

Sicher kennt das jeder von uns, wenn er extrem übermüdet ist. Man schwenkt von einer Emotion zur nächsten. Man reagiert gereizt und im nächsten Moment ist alles nur noch albern. Dann ist man niedergeschlagen und deprimiert. Um dieses Phänomen zu erleben reicht schon ein leichte Müdigkeit. Wenn Du Deine Emotionen nicht richtig managen kannst, wirst Du vermutlich auch wieder falsche Entscheidungen treffen, die Du hinterher bereust. Ein Teufelskreis.

6. Du wirst oft krank

Auch das Immunsystem ist von gesundem Schlaf abhängig. Wenn Dein Körper nicht genug guten Schlaf bekommt, sinkt die Fähigkeit Infektionen abzuwehren. Das liegt unter Anderem daran, dass das Immunsystem während des Schlafes Cytokine produziert, die den Körper vor Krankheiten schützen. Bereits einige Nächte schlechter Schlaf reichen dazu aus, um das Immunsystem zu schwächen und anfälliger für Eindringlinge zu werden.

7. Deine Haut sieht ungesund aus

Während der Nacht regeneriert sich der Körper. Auch in der Haut werden viele Prozesse in Gang gebracht und Zellen repariert. Wenn Du nicht genügend Ruhephasen und einen guten Schlaf hast, wird dieser Prozess gestört. Eine klinische Studie aus dem Jahr 2013 fand heraus, dass die Haut der Probanden mit einem guten Schlaf um 30% schneller regenerierte. Schlechter Schlaf über einen längeren Zeitraum sorgt hingegen dafür, dass die Haut schneller altert, mehr Falten bildet und sich die Menge an Kollagen reduziert.

Darüber hinaus sorgt Schlafmangel dafür, dass die Hormone aus dem Gleichgewicht geraten und die freien Östrogenwerte steigen. Die Folge ist eine unreine Haut.

Wie kannst Du das Problem schnell und nachhaltig lösen?

Auf Primal-State.de findest Du viele Informationen über Schlafhacks, gesunder Ernährung und Stresslinderung. Wenn Du etwas stöberst, solltest Du fündig werden und nach und nach Deine Schlafqualität verbessern können.

Wenn Dir das zu mühselig ist oder Du schon lange unter Schlafstörungen leidest, haben wir eine gute Neuigkeit für Dich. Wir haben unter dem Dach der Primal-Academy.de, unserer Kurs- und Lernplattform von Primal State, einen Videokurs zur Schlafoptimierung erstellt. Diesen Kurs haben wir „SLEEP MASTERY 2.0 – endlich erholsam schlafen“ getauft.

In diesem 2,5 Stunden langen Videokurs wirst Du lernen wie Du jede Nacht problemlos einschläfst, durchschläfst und morgen erholt aufwachst. Der ganze Kurs ist in verschiedene Module aufgeteilt, die alle aufeinander aufbauen und über 40 DIN A4 Seiten Bonusmaterial, Checklisten, Nahrungsergänzungsempfehlungen und Rezepte enthalten.

Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, klicke hier. Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen erholsamen Schlaf!

Hier klicken und direkt zum SLEEP MASTERY 2.0 – endlich erholsam Schlafen Videokurs gelangen.